Empfehlung zur Corona-Impfung

Patienten*innen auf Wartelisten mit schweren Organschäden sowie Organtransplantierte
unter Immunsuppression sollten so schnell wie möglich eine Impfung gegen SARS-CoV-2
erhalten. Die Impfung kann auch zeitnah vor einer Organtransplantation erfolgen. Die
Durchführung einer lebensverlängernden Organtransplantation wegen einer Impfung darf nicht aufgeschoben werden.


Transplantations­zentrum - Nieren­transplantation, Pankreas­transplantation und Leber­transplantation

Empfehlung zur Corona-Impfung für Patient*innen auf Wartelisten und Organtransplantierte

Impfempfehlung des Transplantationszentrums TransplanTUM am Universitätsklinikum rechts der Isar

Stand: 10.02.2022


Hier finden Sie die Impfempfehlung zu Covid-19-Impfungen des Transplantationszentrums TransplanTUM am Klinikum rechts der Isar.


Patienten*innen auf Wartelisten mit schweren Organschäden sowie Organtransplantierte unter Immunsuppression sollten so schnell wie möglich eine Impfung gegen SARS-CoV-2 erhalten. Die Impfung kann auch zeitnah vor einer Organtransplantation erfolgen. Die Durchführung einer lebensverlängernden Organtransplantation wegen einer Impfung darf nicht aufgeschoben werden.


Impfempfehlung für alle Patient*innen in den Eurotransplant-Wartelisten

Das SARS-CoV2-Virus und die COVID-19 Erkrankung stellen ein erhebliches Risiko für Patienten*innen dar, die auf ein lebensrettendes Organ warten, da in dieser Personengruppe „besonders viele an fortgeschrittenen Organdysfunktionen und multiplen Organsystemerkrankungen leiden“. Damit verbunden ist Informationen zufolge eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für einen schweren oder gar tödlichen Verlauf bei COVID-19. Aus diesem Grund ist für alle betroffenen Patienten*innen eine Impfung dringend zu empfehlen.  So lautet die Impfempfehlung der Deutschen Transplantationsgesellschaft (DTG)(link is external), der sich das Transplantationszentrum TransplanTUM am Universitätsklinikum rechts der Isar anschließt.


Online-Registrierung zur Impfung dringend angeraten

Anmeldungen zur Impfung in Bayern sind weiterhin unter https://impfzentren.bayern(link is external) möglich – das Transplantationszentrum am Klinikum rechts der Isar rät dringend dazu.

Hier finden Sie ein Merkblatt zur Impfung(link is external).

Als universitätsmedizinisches Transplantationszentrum stehen wir Ihnen selbstverständlich im Falle einer COVID-19-Erkrankung zur Verfügung.

Die Kontaktaufnahme kann im Notfall nach vorherigem telefonischem Kontakt über Ihren behandelnden Arzt (Nephrologe, Hausarzt oder ein anderes Krankenhaus) erfolgen. Bitte geben Sie diesen Kontakt ggf. weiter: Nephrologischer Dienstarzt, Tel: 089/ 4140 – 9556.