Patienten & Besucher

Aktuelle Covid-19-Informationen für unsere Patienten auf der Warteliste und nach Transplantation


Liebe Patientinnen und Patienten,
die Deutsche Transplantationsgesellschaft (DTG) empfiehlt ausdrücklich, dass Patient*innen in den Wartelisten mit schweren Organschäden sowie Organtransplantierte unter Immunsuppression gegen SARS-CoV-2 so schnell wie möglich geimpft werden sollten.

Hier finden Sie Informationen zur COVID-19-Impfung der Deutschen Transplantationsgesellschaft.(link is external)

Hier finden Sie die Impfempfehlung zu Covid-19-Impfungen des Transplantationszentrums TransplanTUM am Klinikum rechts der Isar.


So kommen Sie zu uns ins Universitätsklinikum rechts der Isar


Mit dem ÖPVN: 

  • U-Bahn:
    •     vom Hauptbahnhof München: Linie 4 oder 5
    •     vom Ostbahnhof: Linie 5

    Haltestelle Max-Weber-Platz    

  • Straßenbahn:
    •     Linien 15, 16, 19, 25

    Haltestelle: Max-Weber-Platz 

  • Bus:
    •     Linien 91, 190 und 191

    Haltestelle: Max-Weber-Platz 


Mit dem Pkw:

Bitte beachten Sie, dass im Klinikum und um das Klinikum herum insbesondere zu den Hauptverkehrszeiten nur beschränkt Parkplätze zur Verfügung stehen.

  • Haupteingang: Ismaningerstraße 22
  • Anfahrt Taxi und Krankenwagen: über Trogerstraße


Anfahrt:


Anfahrtsplan des Klinikums:

Lageplan TransplanTUM

Patiententag

Corona-bedingt pausiert der Patiententag leider derzeit.

Einmal jährlich veranstalten wir unseren beliebten Patiententag für alle unsere Patienten auf der Warteliste, in der Vorbereitungsphase zur Listung oder zur Lebendspender Nierentransplantation, an alle bereits Transplantierten und an alle Lebendspender. 
Selbstverständlich sind auch alle anderen Interessierten sowie Kolleginnen und Kollegen und medizinisches Fachpersonal herzlich willkommen.

Neben Fachvorträgen rund um das Thema Nierentransplantation und Lebendspende, Berichten zu aktuellen Entwicklungen und Fortschritten in der Transplantationsmedizin bietet sich im Rahmen des Patiententags immer eine Möglichkeit, in netter Atmosphäre die Mitglieder unseres interdisziplinären Teams kennen zu lernen und gezielt Fragen zu stellen.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Fragen!

Hier finden Sie die Einrichtungen des Transplantationszentrums

Das Transplantationszentrum umfasst die Transplantationszentrale, die Transplantationsstation M1a in der Chirurgischen Klinik, die Nephrologische Station D3a sowie die Transplantationsambulanz.


Bilder der Transplantationszentrale


  • Die modernisierte Transplantationsstation M1a mit 14 Betten verfügt über speziell transplantationsmedizinisch geschultes Pflegepersonal zur Versorgung frisch transplantierter Patienten sowie besondere Vorkehrungen zur Hygiene für unsere Patienten mit geschwächtem Immunsystem wie z.B. mehrere Einzelzimmer. Wenn Sie als Lebendnierenspende-Paar zu uns kommen, dann bieten wir Ihnen gerne ein gemeinsames Doppelzimmer an, wenn Sie es wünschen. 

Sie finden uns ebenfalls, wenn Sie der "Roten Linie" bis in das "Treppenhaus M" folgen und dort mit dem Lift in das 1. OG fahren. Folgen Sie der Beschilderung "M1a".

BIlder der Transplantationsstation


Die Zimmer verfügen jeweils über ein separates Badezimmer mit Dusche, Waschbecken und WC. Unseren Patienten steht kostenfreies WLAN zur Verfügung. Hierfür benötigen Sie eine Patienten-Servicekarte. Weitere Informationen finden Sie auf www.mri.tum.de/aufenthalt-und-entlassung
Täglich findet eine Visite zwischen 8°° und 9°°Uhr statt. Untersuchungen und Behandlungen werden im Verlauf des Tages durchgeführt. Unser Patientenbegleitservice sorgt dafür, dass Sie zu Fuß, im Rollstuhl oder im Krankenbett zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind, um Ihre Untersuchung oder Behandlung wahrnehmen zu können. 
Besucher können unsere Patienten zwischen 9°° und 21°°Uhr besuchen. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Immunsuppression nach Organtransplantation und dem damit verbundenen erhöhten Risiko von Infektionen auf unserer Station keine Blumen, Topfpflanzen oder Gestecke erlaubt sind. Besucher werden gebeten, sich vor dem Betreten des Patientenzimmers beim Pflegepersonal zu melden, damit wir Sie über spezielle Hygienemaßnahmen wie z.B. Händedesinfektion, Mundschutz oder Schutzkittel informieren können.

  • Die Transplantationsambulanz kümmert sich um die wichtige Nachsorge nach der Transplantation zur Kontrolle der Transplantatfunktion sowie Früherkennung von z. B. Abstoßungen, Infektionen oder anderen Problemen. Sie finden die Transplantationsambulanz, wenn Sie der "Roten Linie" folgen und vom Haupteingang in Richtung Notfallzentrum gehen auf der linken Seite im Erdgeschoss im Gebäude der Klinik für Psychosomatik.

Bilder der Transplantationsambulanz


  • Über die Nephrologische Station D3a werden Patienten nach Transplantation bei Problemen und Funktionsstörungen der Transplantatniere stationär versorgt. Hier steht Ihnen das gesamte Spektrum der modernen nephrologischen Therapie zur Verfügung. Sie finden die Station D3a an der "Blauen Route" im 3. Obergeschoss über der HNO-Klinik.

Bilder der Station D3a


  • Der Nephrologische Ultraschall befindet sich direkt neben der Station D3a im 3. Obergeschoss der "Blauen Route". Mit den modernsten Ultraschallgeräten kontrollieren wir hier regelmäßig die Durchblutung Ihrer Transplantatniere und können bei Verdacht auf Abstoßung ggf. mittels ultraschallgesteuerter Hochgeschwindigkeitsbiopsie in örtlicher Betäubung eine Probe zur Untersuchung in der Pathologie entnehmen.  

Bilder des Nephrologischen Ultraschall


Sollte vor der Transplantation oder danach noch eine Dialysebehandlung erforderlich sein, so steht uns die Dialyseeinheit C0a rund um die Uhr zur Verfügung. Auch wenn Sie aufgrund einer Hochimmunisierung oder im Falle einer Abstoßung des Transplantates eine sogenannte Plasmapherese-Therapie oder Immunadsorptionsbehandlung benötigen sollten, kann diese hier jederzeit durchgeführt werden. Die Dialyseeinheit C0a finden Sie an der "Blauen Route" im Erdgeschoss, wenn Sie vom Haupteingang an der Patientenaufnahme geradeaus weiter in Richtung Neurokopfzentrum (gelbe Zone) gehen.

Bilder der Dialyseeinheit